wie man mit haaren die meere rettet:

deine haare haben’s drauf. sie sind echte supertalente. sie nehmen nicht nur das fett der kopfhaut auf, sie können auch andere wasserunlösliche substanzen aufsaugen und binden. haare sind nämlich ein natürliches absorptionsmittel und eignen sich super als reinigungsmittel gegen verschmutzungen mit öl, benzin und sonnenmilch in meeren, seen und flüssen. deshalb sammeln wir abgeschnittene haare, welche bei uns im salon anfallen, in papiertüten und lassen sie ein mal im monat von “hair help the oceans” abholen. damit sparen wir richtig viel restmüll und tun damit auch noch etwas gutes. hair help the oceans” verarbeitet die schnitthaare zu rollen und filzmatten, die dann als filter in verschmutzte gewässer eingesetzt werden. im sommer 2019 kamen die haarfilter auch vor mauritius zum einsatz, als dort ein frachter auf grund gelaufen war und mehrere tausend tonnen öl verloren hatte. wenn die haare möglichst viel öl aus dem wasser gezogen haben, werden sie gereinigt und dann noch bis zu acht mal wiederverwendet. ein kilo haare kann übrigens bis zu acht kilo öl aus dem wasser filtern. da staunst du. aber du kannst deinen mund jetzt wieder zumachen.

wichtig:
wir nehmen aus hygienischen gründen keinen haarmüll von fremden an! keine perückenhaare oder sonstige haarteile.

wenn du noch mehr über die Organisation und deren Gründer erfahren möchtest, dann folge dem Link:

hair help the oceans